Die Stadtverwaltung hatte die Pläne des Halleneigentümers bereits positiv kommentiert, wieder einen Trödelmarkt in Isselburg anzusiedeln. Doch sie machte ihre Rechnung nicht mit den vielen Zögerern und Zauderern aus CDU und SPD.

Die Freien Demokraten im Rat der Stadt Isselburg kritisieren diese Grundhal-tung. "In allen Bereichen wird gezögert. Mutiges Vorangehen ist selten. Ginge es beim Hochwasserschutz nach der CDU, würden wir noch immer keine Pla-nungsleistungen ausschreiben. Ginge es bei der Digitalisierung nach der SPD, wären Kreide und Schreibmaschinentinte die modernsten Medien. Isselburg muss raus aus der Zukunftslethargie", kritisiert FDP-Fraktionschef Kevin Schneider.

Positiv sehen die Freien Demokraten dagegen die Haltung der Stadtverwal-tung. "Ich bin positiv überrascht, dass fortschrittliche Entwicklungen von dort unterstützt werden. Für die Zukunft wünschte ich mir häufiger solche Vorstö-ße", erklärt FDP-Fraktionsvize Hermann Gebbing.